S

"Und, wie hast du deinen Freund kennen gelernt?", fragt Karla mich. Lea neben mir wird ganz hibbelig, ihre Augen leuchten, als sie sagt: "Ooh, das ist schon eine Weile her!" Lachend stößt sie mich an. Ich senke den Blick, kann mir ein Lächeln aber auch nicht verkneifen. Es ist wirklich schon etwas her. "Ja, also das war vor drei Jahren..." - "Ist es nicht schon vier Jahre her?", unterbricht Lea mich und strahlt. Ich bewundere sie dafür, so eine Leidenschaft in das Leben ihrer besten Freundin zu stecken. Es berührt mich. Es zeigt mir, dass sie echt und wahrhaftig mit mir befreundet ist. "Nein, drei, schätze ich mal. Na ja, anfangs fand ich ihn nicht so toll, sein bester Kumpel ging mir auf die Nerven und seine Haare waren nicht schön und überhaupt... und dann, ein Jahr später, waren nach den Ferien seine Haare plötzlich ab und sein bester Kumpel war auszuhalten und so kamen wir uns näher. Und dann gab es dieses Wochenende." Karla schaut mich an, mit großen, erwartungsvollen Augen. Lea kichert. "Am Samstag war ein Straßenfest, auf dem wir beide einen Stand nebeneinander hatten." - "Hattest du das nicht irgendwie eingefädelt?", wirft Lea wieder dazwischen und grinst. "Ja, da habe ich etwas nachgeholfen", gebe ich zu und schaue, in Erinnerungen versunken, in den dunklen Garten. "Na ja, und abends war dann sozusagen die passende Party, und als wir da im Zelt saßen, hat er mich geküsst. Und am nächsten Tag war alles klar." Karla lächelt. "Und wie lange ist das her?" "Zwei Jahre", sage ich. Karlas Augen werden groß. "So lange?!" "Ja, aber wir waren nicht lange zusammen. Dann haben wir uns aus den Augen verloren... na ja, und vor kurzem wieder getroffen." "Also ist es praktisch das Aufleben einer alten Liebe", stellt sie zufrieden fest und malt sich einen Augenblick diese romantische Geschichte aus. "Na ja, ich hatte zwischendurch nie was festes. Er war halt meine erste große Liebe - und ich habe ihn nicht richtig vergessen können", gebe ich zu. Ich sehe Lea aus dem Augenwinkel lächeln. Die Jungs haben nicht zugehört und Basti, der sich grade etwas zu trinken geholt hat, tritt hinter mich, gibt mir einen Kuss aufs Haar und fragt uns: "Warum lächelt ihr denn alle so?" Wir grinsen noch breiter und ich erkläre: "Ich habe ihnen grade erklärt, wie wir uns kennen gelernt haben." Auch er fängt an zu lächeln, eine Antwort auf die Erinnerung, die in seinem Kopf auftaucht. "Ja, das war eine schöne Zeit. Aber zu kurz", sagt er und streicht mir übers Haar. "Schatz", sage ich und drehe mich leicht um, um ihn anschauen zu können, "wir haben doch jetzt." Er lächelt und beugt sich zu mir herunter, um mir einen Kuss zu geben. Als er zu den anderen Jungs geht, kann ich den Blick nicht von ihm lassen und ich merke, wie mein Herz schneller schlägt. Es ist gut, wie es ist.

Kommentare:

  1. Ich freu mich so für dich. :) Nach allem, was passiert war.

    AntwortenLöschen
  2. Engel, darf ich dir das am Telefon sagen? ♥
    Von mir aus können wir noch diese Nacht telefonieren.

    AntwortenLöschen
  3. Nein, man kennt sich. :D (Briefe an niemanden... ^^) Aber mein Blog ist wirklich neu. :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich werd einmal in der Woche oder so was posten. ^^ Der Unterschied ist nur, dass es nicht mehr so Tagebuchmäßig wird, weil meine Familie den auch lesen darf. :D

    AntwortenLöschen
  5. Gedanken zu irgendwas, Zitate, halt so kurze Texte. :D Und Gedichte von mir. :)

    AntwortenLöschen
  6. wunderschön, finde ich :)
    du kannst toll schreiben & ich lese deinen blog auch, obwohl ich kein konto hier habe.
    Du hast talent, wäre schön, regelmäßiger was von dir zu hören <3

    Kuss
    S.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Das ist ein tolles Kompliment!
      Ich poste einfach so oft, wie etwas wichtiges bei mir passiert - sonst würde ich immer die gleichen Sätze schrieben und das wäre ja auch doof :/ Aber die nächste Zeit wird möglicherweise viele Posts heraus bringen :)

      Löschen
  7. okay das ist auch schön zu wissen :)
    Ich freue mich drauf :-*

    S.

    AntwortenLöschen
  8. wir fahren an den bodensee zusammen. für wie lange ist noch nicht ganz sicher..
    tu ich, ich danke dir♥

    AntwortenLöschen
  9. ich mag deinen schreibstil.
    schöner blog!

    AntwortenLöschen