S

"Hey, du kannst Basti natürlich gerne mitbringen, wenn du magst", fügt sie noch hinzu und lacht. "Er muss sich aber auch verkleiden! Sonst lassen wir ihn nicht rein."
Ich bedanke mich und fühle eine wunderbare Welle des Glücks über mich schwappen. Sie zählt Basti und mich zusammen als Partygäste. Wir gehen zusammen hin und hauen zusammen ab und da ist nichts unverständliches, für keinen.

"Was hast du übrigens übernächsten Samstag vor?", frage ich Basti. "Warum?", fragt er neugierig  zuück. Ich grinse. "Du bist herzlich zu Mellis Geburtstag eingeladen", kläre ich ihn auf. "Aber...", setze ich an und hebe eine Augenbraue. "Es ist eine Mottoparty", lasse ich die Bombe platzen. "Ich liebe Mottopartys!", ruft Basti und fängt an zu lachen. "Sie sind toll, machen glücklich, verbergen die Gesichter von geheimnisssvollen Fremden..." "Nichts da, geheimnisvolle Fremde!", lache ich und haue ihm ein Kissen auf dem Kopf. "Hier gibt es keine geheimnisvollen Fremden mehr!" "Kein Problem. Ich hätte sie eh abservieren müssen, weil ich mit dir zusammen bin." Ich lächele. "Also, gehen wir zusammen hin?" "Ja", sagt er und gibt mir einen Kuss auf die Nase, "zusammen."

Kommentare:

  1. Aww, mal wieder sehr schön geschrieben! ♥

    AntwortenLöschen
  2. Tut mir Leid, dass ich dir unter fast jeden deiner Post dasselbe Kommentar schreibe! ;P

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe dich getaggt !:)♥
    monstersunderbeds.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Ein spätes Danke für deinen Kommentar ;)

    Cool, schreibst du hier eine Geschichte oder ist das echt? :)

    LG ♥

    AntwortenLöschen