S

Wir liegen hier, in meinem Bett. Wir haben beide nichts mehr an, liegen einfach nebeneinander. Ich schaue ihn an. Er wirkt verträumt, grinst aber, als er meinen Blick bemerkt. "Ich bin altmodisch, weißt du?", sagt er mit einer ruhigen, klaren Stimme. Ihm scheint es nicht peinlich zu sein und das ist auch richtig so. Als ich begreife, was er damit meint, dass Sex bei ihm nicht ganz oben steht und nur in einer Beziehung zu haben ist, muss ich lächeln. Wieder einmal etwas, was mich an ihm überrascht. Ich küsse ihn und er zieht mich an sich. Ich bereue es nicht, ihm mein wohl größtes Geheimnis erzählt zu haben. Stattdessen war ich selten so glücklich, es gemacht zu haben. Offen mit ihm darüber geredet zu haben.
Er schaut auf die Uhr und erschrickt. Ich ziehe ein Augenbraue hoch. "Kurz vor elf", sagt er und angelt sich seine Shorts. "Und morgen muss ich früh aufstehen."
Spaßeshalber versuche ich, ihn festzuhalten. Er lacht, lässt sich noch einmal küssen. Dann zieht er sich an und auch ich suche meine Sachen zusammen, um ihn noch zur Tür bringen zu können.

Nachdem wir uns verabschiedet haben, lehne ich mich innen gegen die Haustür. Da ist es schon wieder, dieses dämliche, verräterische Lächeln. Mama kommt vorbei und grinst bei meinem Anblick. "Ist der nett?", fragt sie in einem Ton, der klar macht, dass sie wissen will, ob ich verknallt bin. "Ja, sehr", sage ich ihr ehrlich, wie ich mich fühle. "Ich fühle mich irgendwie..." Den Satz kann ich nicht zuende bringen. "Das freut mich wirklich", nickt sie und geht weiter. "Ich gehe ins Bett!", ruft sie über die Schulter.
Ich gehe ins Schlafzimmer, wo ich sehe, wie Papa sie gerade umarmt. "Er ist nett", sagt Mama leise und lächelt. "Und sie fühlt sich irgendwie..." Papa grinst auch. "Soso", sagt er, und mir ist klar, dass sie verstanden haben.

Kommentare:

  1. Dir braucht das nicht leid zu tun, Schatz. :*
    Ich bin nicht stark, das weißt du doch. :* Man sollte nichts bewundern, wo es nichts zu bewundern gibt.

    AntwortenLöschen
  2. Vielleicht habe ich ein wenig Glück zu verlieren. Ich meine, ich habe ein schlechtes Gefühl und ich denke, dann sollte ich es nicht machen. Könnte ja auch sein, dass wir uns nach der Mail treffen würden und es wär dumm. Oder dass er gar nicht erst zurückschreibt. Dann wurde nur mein schlechtes Gefühl bestätigt und außerdem bin ich enttäuscht. So habe ich zwar keinen Kontakt zu ihm, aber mein schlechtes Gefühl kann sich nicht bestätigen; und ich denke, dass es das würde.
    Außerdem hab' ich [beziehungsweise eine Freundin] gerade mal wieder eine ziemlich schlechte Erfahrung mit einem Jungen gemacht. Ich meine, ich sehe ja, dass es augenscheinlich noch Jungs gibt, die's ernst meinen (Malte ^^). Und ich habe halt wirklich das Gefühl, dass ich ihm nicht schreiben sollte.

    AntwortenLöschen
  3. Ich muss sagen, dein neuer Blog gefällt mir richtig gut:) Ich musste mir sofort alles nacheinander durchlesen, weil dein Schreibstil einfach so bannend ist(: Ich kann aber nicht sagen, welcher mir besser gefällt, weil, wie du schon in deinem anderen Blog gesagt hast, es einfach verschiedene Themen sind:) ich wollte mich einfach mal wieder melden♥

    AntwortenLöschen
  4. Schatz, alles steht in meinem Blog was du wissen musst. :)
    Ich weiß aber nicht, ob du dir das alles durchlesen willst. :*
    Das macht doch nichts, dass du weg warst. ;*

    AntwortenLöschen
  5. Ich weiß, aber .. keine Ahnung. Vielleicht hast Du Recht. Aber mein Problem ist auch, dass ich - eben wegen dem schlechten Gefühl - keine Ahnung habe, was ich ihm schreiben sollte. Andererseits hab' ich auch irgendwie nichts mehr zu verlieren. Meine Stimmung ist sowieso im Eimer, ich habe Kopfschmerzen und habe gerade vermutlich den zweiten Fehler diese Woche begangen. Also kann ich auch noch einen dritten begehen. :D

    AntwortenLöschen