S

"Ganz schön voll hier, oder?", sagt eine Stimme direkt neben meinem Ohr. Ich drehe mich um und blicke in das sympathische Gesicht eines Typen, den ich hier noch nie gesehen habe. Dabei bin ich mir sicher, dass er mir mit seiner graden Nase und seinem offenem Lächeln sofort aufgefallen wäre. Man sollte nicht zu oft Dummheiten machen, dann verlieren sie ihren Reiz und werden zu Gewohnheiten, hallt Mamas Stimme in meinem Kopf und ich weiß, dass sie sich genau auf solche Situationen bezieht. Unbeschwerte Nächte mit Typen, und nachher tratschen alle. Trotzdem lächele ich zurück. Neben ihm steht ein Typ, der ziemlich auffällig zu Milena schielt. Irgendwie ist klar, woher der Wind weht.
Wir fangen ein simples Gespräch an und ich beobachte, wie Milena auf ihre schüchterne Art keinen richtigen Weg findet, ins Gespräch einzusteigen. Die Jungs fragen, ob wir was trinken wollen, und ich nicke. Sie gehen voraus, und ich flüstere ihr zu: "Lächel mal, die sind doch süß, oder nicht?" Und das ist nicht gelogen.
Wir erfahren, dass sie nicht von hier kommen, sondern ungefähr 70 Kilometer entfernt wohnen. Irgendwer meinte wohl, bei uns könnte man gut feiern. Na ja, das stimmt ja auch, aber es gibt sicherlich bessere Locations. Trotzdem ist jetzt klar, warum sie uns nicht bekannt vorkommen, denn so groß ist unsere Stadt nun auch nicht.
"Und ihr fahrt heute Nacht zurück? Respekt", sage ich und hoffe, dass sie es nicht als Einladung auffassen, bei einem von uns unterzukommen. Tim, also der Kerl, der mich angesprochen hat, nickt und lächelt. "Heute bin ich der Fahrer", entschuldigt er sich beinahe für die Cola, die er trinkt. "Ich auch", lache ich und halte meine eigene hoch. Wir grinsen beide, dann schweigen wir. Eigentlich ist es für eine gepflegte Unterhaltung auch zu laut.

Auf der Tanzfläche werde selbst ich etwas schüchtern, denn ich weiß, hier geht es schnell um Köperkontakt. Aber Tim scheint zu merken, dass es mir noch unangenehm wäre, und das liegt eigentlich nicht an ihm oder der Sache an sich, sondern daran, dass Phil mich schon die ganze Zeit zu beobachten scheint. Eigentlich sollte mich das nicht kümmern, vor allem weil er selber intensiv mit einer schlanken Blondine zu tun hat. Aber trotzdem hemmt es mich, da ich weiß, dass er mich anschaut und sich fragt, ob die Begegnung mit den Jungs heute Nacht noch andere Formen annimmt.

Tim sagt etwas und zum ersten Mal an diesem Abend berührt er mich ernsthaft dabei. Um genau zu sein, legt er sanft seine Hand an meine Taille, was natürlich nichts besonderes ist, wenn man sich in so einem lauten Umfeld unterhält. Aber ich registriere es trotzdem mit Genugtuung und bemerke ebenfalls Phils Blick. "So langsam sollten wir mal nach Hause fahren", sagt er und lächelt schief. Ich nicke, verstehen kann ich es ja. Die sind noch eine Weile unterwegs, bevor sie im Bett liegen können, und immerhin ist es nach vier. Dann fragt er mich nach meiner Nummer. Ich gebe sie ihm und umarme beide kurz, dann sehe ich, wie sie zur Garderobe gehen. Dort steht auch Phil und hilft grade seiner Tussi in die Jacke. 'Süß', denke ich säuerlich und beobachte, wie die beiden rausgehen. "Das wird wohl noch eine heiße Nacht", bemerkt Milena und trifft damit vermutlich ins Schwarze. 'Egal', denke ich und lächel noch einmal Tim zu, der grade herüber guckt. Dann fange ich wieder an zu tanzen und hoffe, dass Tim zu den Typen gehört, die sich wirklich melden.

Kommentare:

  1. Ja, ist er. :) Den Link gibt's heute Abend oder so. c:

    Das tut mir voll leid. :( Und ich dachte immer, dass ihr irgendwie ein perfektes Paar wärt...

    Aber vielleicht meldet sich Tim ja. ♥ Ich find's auf jeden Fall gut, dass Du Deine Zeit nicht damit verbringst, Malte nachzutrauern. :) Das hätt' auch nix gebracht...

    AntwortenLöschen
  2. Achso, naja dann. :)

    Ich schick' Dir gleich den Link, Du musst dann natürlich nicht auf den Blogpost antworten. :D

    AntwortenLöschen
  3. du schreibst so unglaublich schön :)

    AntwortenLöschen
  4. Schatz, so viel. Einfach so viel. :*

    AntwortenLöschen
  5. mh, das ist irgendwie so, seit Mai; also seitdem ich wieder hier bin. Keine Ahnung, warum. Ich glaube, mir fehlt ein Wald. :D

    Wie, wo kann man mir folgen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du solltest den Zugriff auf dein Profil akzeptieren, Rain (:
      Na ja, hast du irgendwo einen Button, wo man mit Google Friend Connect folgen kann, um regelmäßig deinen Blog lesen zu können? (:

      Löschen