S

Wir sind alle ausgelassen, trinken, lachen laut, während wir draußen auf dem Gehweg 'Flunky Ball' spielen und dabei wie die Verrückten durch die Gegend rennen, Bier verschütten und die Sommersaison einleiten. Mattis Gruppe hat den letzten Rest seines Biers getrunken, er rennt auf mich zu, umarmt mich. "Marie, Marie, Marie", säuselt er in mein Ohr und bringt mich zum Lachen. Seine Arme sind wie kleine, willkommene Schraubstöcke, die meinen Körper umschließen und ihn festhalten.
Die anderen sagen nichts zu seinem Verhalten, sie kennen es. Sie haben ja nicht mitbekommen, dass alles durcheinander war bei uns und wir nicht mehr reden konnten. Heute, an meinem Geburtstag, scheint endlich alles so bescheuert und kopflos zu sein wie vorher.
Irgendwann lässt auch Matti mich wieder los und da wird uns klar, dass alles gut ist. Matti hat seine Macken, vielleicht ist es psychisch, dass er Nähe nur zulassen kann, wenn er betrunken ist. Vielleicht ist er einfach nicht so ein Menschenmensch wie ich. Vielleicht ist er auch total verwirrt, weil seine engsten Freundinnen so unverschämt toll sind und er nicht weiß, auf welche Art und Weise er sie gut findet. Vielleicht hat er auch nur ganz harmlose Stimmungsschwankungen, ich weiß es nicht. Aber ich werde mir darüber auch keine Gedanken mehr machen. Er kann mich necken, umarmen und ärgern, so viel er will, er wird nun endgültig für immer einfach einer meiner engsten Freunde sein. Und das ist gut so.

Kommentare:

  1. Alles Gute nachträglich Liebes. ♥
    Ich wünsche dir viel Glück, Liebe und Sonnenschein.

    AntwortenLöschen
  2. Alles alles alles Liebe nachträglich!:))
    Ich habe mir jetzt auch mal meinen besten Freund aus dem Kopf geschlagen!:D
    Hat lange gedauert, aber so geht es mir definitiv besser!!

    AntwortenLöschen
  3. ALLES LIEBSTE NACHTRÄGLICH! ♥♥♥
    Auf ein neues, turbulentes, aber dennoch glückliches neues Lebensjahr!

    AntwortenLöschen
  4. "Sommersaison einleiten" oh mann schön wärs....
    Pellkartoffeln und Pfannengerichte aller Art liebe ich übrigens auch!! ♥
    lg, Laura

    AntwortenLöschen
  5. Daaas stimmt nicht. :*
    Ich hatte schon 15 mal Geburtstag! ;b
    Ich vermisse dich.

    xx

    AntwortenLöschen
  6. deshalb musste ich dem ganzen jetzt einen schlussstrich setzen
    machs gut♥

    AntwortenLöschen
  7. Wow, es steht grad viel an an Veränderung bei dir.
    Ich kann dir nur raten, nimm´ dir die Zeit, dich an die Veränderungen zu gewöhnen. Bei mir ging das damals alles ser "zack zack" und ich habe erst jetzt mit dem Abstand gemerkt, dass mir etwas Übergangszeit ganz gut getan hätte damals.
    Dieses Ausziehen und sich erstmal alleine fühlen, das macht jeder irgendwann mal durch. Geh´ in Sportgruppen, die dir gefallen oder in einen Chor oder was du sonst so gern machst.
    Du wirst merken, dass es allen irgendwie ähnlich geht. Mir hat´s geholfen, drüber zu sprechen und mir meine Verbündeten zu holen.

    Und den Beziehungs-Mist habe ich schon ganz gut hinter mir gelassen. ich bin sehr froh über den neu geschaffenen Raum und verwundert, dass auf einmal wieder andere Menschen Interesse an mir zeigen- ich muss da noch etwas in mich gehen und schauen was ich da jetzt mit wem will und was nicht ;)

    Liebste Grüße :)

    AntwortenLöschen